• Knallpurgas Reise zum Mond

    Artistik-Theater in Deutscher Gebärdensprache

Bensheim, Marburg, Kassel und Stuttgart …

…sind die Stationen des Kindertheaters „Knallpurgas Reise zum Mond“ in Deutscher Gebärdensprache (DGS) im September und Oktober.
Sieben springende Flummis, drei fliegende Diabolos und Akrobatik auf einem schlappen Seil sind die Zutaten für ein witziges Theaterstück zum Mitfiebern.

Die Artisten Annette Will und Axel S. spielen »Knallpurgas Reise zum Mond«: Die Hexe Knallpurga will auf ihrem Besen „Pilatuß Appsturtz“ zum Mond fliegen. Leider verfliegt sie sich und landet auf dem Seilplanet. Ganz schön wacklig ist es darauf! Und dann taucht auch noch der freundliche Seilplanetbewohner auf. Mit Tee und wirbelnden Äpfeln begrüßt er die heimwehkranke Hexe und eine turbulente Freundschaft bahnt sich an. Gemeinsam fiebern alle Kinder mit Knallpurga. Außer dem Spaß an der rasanten Aufführung erfahren Kinder und Erwachsene, dass es „die Normalität“ nicht gibt, sondern eine bunte Vielfalt an Menschen. Neugier, gegenseitiges Verständnis und der Abbau von (Denk-)Barrieren folgen wie von selbst…

Das Stück wird von den Darstellern in Deutscher Gebärdensprache gespielt und ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Die Übersetzung in die Deutsche Gebärdensprache wurde durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration gefördert und gemeinsam mit Barbara Rott erarbeitet. Damit hörende Menschen nicht ausgeschlossen sind, läuft der Text in Lautsprache (als Playback) in den Originalstimmen von Annette Will und Axel S. mit.

ufoBesetzung: Annette Will (Schlappseil-Artistik) | Axel S. (Diabolo- & Flummi-Jonglage)
Dauer: 60 Minuten
Sprachen: Deutsche Gebärdensprache (DGS) » mit Playbacks in Lautsprache

Varieté-Theater für Kinder ab 5 Jahren

Die Presse schreibt …

Stuttgarter Nachrichten

… „Das neue Kinderstück im Friedrichsbau-Varieté spielt auf der ganzen Klaviatur der Späße, die Kindern zwischen vier und zehn Jahren gefallen. Wortverdrehungen, Ulknamen, Verwirrungen, Streit, Versöhnung – und vor allem hochprofessionelle Akrobatik.“ …

Rüsselsheimer Echo

… „Ein faszinierendes Kinderprogramm“ …